Südländisches flair am Atlantik

Was besichtigen wir?

Ein vielfältiges Natur- und Kulturerbe, Orte, deren Besichtigung einfach Spaß macht, und Städte, die für ihre Lebensart berühmt sind: Die Atlantikküste hält für Sie und Ihre Familie tolle Entdeckungen bereit!

Die Städte an der Atlantikküste, die man unbedingt besuchen sollte

Saint-Nazaire und Escal’Atlantic

Ursprünglich ein einfaches Dorf, von dem aus Lotsen die Schiffe die Loiremündung hinauf geleiteten, mauserte sich Saint-Nazaire im 19. Jahrhundert zum Vorhafen von Nantes und zum wichtigen Überseehafen mit regelmäßigen Schiffsverbindungen nach Mittelamerika und zu den Antillen. In den letzten 20 Jahren ist rund um den ehemaligen U-Boot-Bunker ein attraktives Hafenviertel entstanden. Heute werden hier außergewöhnliche Besichtigungstouren angeboten. Erkunden Sie zum Beispiel das Erlebnismuseum Escal’Atlantic zum Thema Ozeandampfer, die Werft, in der die größten Kreuzfahrtschiffe der Welt gebaut werden, das Airbuswerk, ein französisches U-Boot aus den 1950er Jahren… Zum Ferienglück in Saint-Nazaire gehören auch eine wunderschöne Meerespromenade, 20 Strände, großzügig angelegte Parks und viel mehr!
Weitere Informationen: visit-saint-nazaire.de

Escal'Atlantic

Escal’Atlantic Saint-Nazaire ©J.C Lemée

Nantes, die Stürmische

Wer mit Nantes, die als Stadt der Kunst und der Geschichte ausgezeichnet worden ist, auf Tuchfühlung gehen möchte, spaziert in aller Seelenruhe durch die Jahrhunderte: mittelalterlich im Stadtviertel Bouffay und neoklassizistisch-bürgerlich nahe der Place Graslin und der Place Royale. Die Stadtviertel, die Reedereihäuser auf der Île Feydeau und die Straßenverläufe erzählen ein wahres See-, Handels- und Industrieepos.
Die Dynamik von Nantes versteht es auf perfekte Weise alle Lebensarten zu vereinen. Das Schloss Nantes mit seinem vielfältigen Geschichtsmuseum, der Turm der ehemaligen Keksfabrik LU, das Denkmal zur Abschaffung der Sklaverei und das Café „Le Nid“ im 32. Stockwerk eines Wolkenkratzers, von dem aus man einen atemberaubenden Blick auf die Stadt und das Mündungsgebiet hat – Die Stadt ist sehr facettenreich! Die urbane Entwicklung erfolgt in dieser Stadt, „in der es sich so gut leben lässt“, im Einklang mit der Natur und so wurde Nantes 2013 zur Grünen Hauptstadt Europas gewählt.
Weitere Informationen: de.nantes-tourisme.com

Nantes ©J.D Billaud –

Nantes ©J.D Billaud-Nautilus

Les Sables-d’Olonne, die Stadt am Meer

Les Sables-d’Olonne ist ein Badeort im Departement Vendée, der berühmt ist für seinen feinen Sandstrand Grande Plage und seine legendäre Segelregatta Vendée Globe, die alle vier Jahre im Port Olona startet. In Les Sables-d’Olonne ist das ganze Jahr über etwas los und wer gerne Segeln oder Wassersport betreiben möchte, ist hier genau richtig. Es empfiehlt sich zudem ein Spaziergang durch die Gässchen, um das Kulturerbe, das auf lebendige Weise von der historischen Vergangenheit der Stadt zeugt, zu entdecken: alte Reedereihäuser, Unterkünfte aus dem 18. Jahrhundert, Strandvillen in unterschiedlichen Stilen, Fischerhäuser etc.
Weitere Informationenlessablesdolonne-tourismus.de

Les Sables d'Olonne

Les Sables-d’Olonne ©A. Lamoureux

La Rochelle, die Meerseitige

La Rochelle ist für ihren alten Hafen und ihre Türme bekannt und bereitet Ihnen einen einzigartigen Aufenthalt an der Atlantikküste. Die Stadt, in der das ganze Jahr über etwas los ist, ist stark am Meer verankert und wartet mit einem bemerkenswerten architektonischen Erbe auf Sie, das von ihrer reichen Vergangenheit zeugt. La Rochelle hat einen Hafen, Strand und Kultur zu bieten und ist zudem eine Pionierin im Bereich Stadtökologie und Umwelt.
Die Stadt ist einfach eine Reise wert!
Weitere Informationentourismus-larochelle.com

La Rochelle

La Rochelle ©CMT

Orte in der Natur, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten

Dune du Pilat, das Wahrzeichen des Bassin d’Arcachon

Die Dune du Pilat ist für das Bassin d’Arcachon das, was der Eiffelturm für Paris ist: eine Sehenswürdigkeit, an der kein Weg dran vorbei führt. Mit ihren 110 Metern Höhe ist sie die höchste Düne Europas und lässt sich über die eingebaute Treppe von Ostern bis Allerheiligen über 160 Stufen erklimmen; doch die eigentliche Herausforderung ist es, sie mit den Füßen im Sand hinaufzusteigen. Am Gipfel wartet ein umwerfender Panoramablick auf Sie. Atmen Sie die frische Seeluft ein und lassen Sie sich von der sich Ihnen darbietenden Farbpalette verzaubern: das Blau des Atlantiks, das Grün des Pinienwaldes Landes de Gascogne und das Weiß der Sandbank Banc d’Arguin, die zu den Schätzen des Bassin d’Arcachon gehört. Wenn Sie etwas Zeit mitgebracht haben, können Sie sich ein Picknick gönnen. Der Abstieg erfolgt purzelnd – da kommen Kindheitserinnerungen hoch und es wird wild gelacht!
Weitere Informationen: ladunedupilat.com

Dune du Pilat

Dune du Pilat © SIBA

Entdecken Sie den Küstenfluss Courant d’Huchet in der Galupe

Im Norden Moliets im Departement Landes können Sie in Begleitung eines Flussschiffers an Bord einer Galupe gehen, dem traditionellen Boot mit flachem Boden, und vom See Lac de Léon aus ins Meer schippern. Während Ihr Bootsführer die Galupe in das Naturschutzgebiet mit der üppigen Vegetation lenkt – der Courant d’Huchet wird auch als das „Amazonas der Landes“ bezeichnet – können Sie in diese geheimnisvolle und bezaubernde Landschaft eintauchen und zahlreiche Begegnungen erleben: dort erspähen Sie einen Purpurreiher, der nach einem Fisch späht, und dort drüben einen Laubfrosch oder eine Perleidechse … Vielleicht haben Sie ja sogar das Glück und entdecken einen Europäischen Nerz, der zu den bedrohten Tierarten zählt.
Weitere Informationen: batelier.com

Promenade en galupe

Promenade en galupe sur le Courant d’Huchet

Cordouan, der einzige fürs Publikum geöffnete Leuchtturm im Meer !

König der Leuchttürme und Leuchtturm der Könige, Cordouan ist der älteste Leuchtturm in Europa (1611) und Dekan der Französischen Leuchttürme, der immer noch in Aktivität und für die Öffentlichkeit zugänglich ist. Majestätisch steht er am Eingang der Gironde Mündung. Spektakulär ist der Panoramablick über die Gironde und den Atlantischen Ozean an der Spitze seiner 311 Stufen. Geöffnet von April bis Halloween können Sie ihn von Meschers, Le Verdon oder Royan aus mit dem Boot anfahren und besuchen.
Weitere Informationen: phare-de-cordouan.fr/english

Cordouan

Cordouan © Céline Boute CRTA

Weitere Informationen in deutschtourisme-aquitaine.de

Orte, die man sich im Familienurlaub nicht entgehen lassen sollte

Das Meeresmuseum Musée de la Mer und die Cité de l’Océan in Biarritz : Erleben Sie das Meer hautnah

Hier erwartet Sie eine Reise in die Unterwasserwelt des Golfstroms, vom Golf von Biskaya bis in die Karibik. Das wunderschöne Art déco-Gebäude am Meer beherbergt über 5 000 Fische und andere Lebewesen, darunter die furchteinflößenden und gleichzeitig faszinierenden Haie! Der unangefochtene Liebling der Kinder ist die Seehundfütterung, die zweimal am Tag stattfindet. Noch lehrreicher ist die moderne Cité de l’Océan. Hier erleben Sie einen einmaligen und überraschenden „Virtual Surf“. Man meint wirklich im Meer zu sein!
Weitere Informationen: biarritzocean.com

Cité de l'Océan Biarritz

Cité de l’Océan Biarritz

Das Aquarium La Rochelle

Das Aquarium La Rochelle ist ein großes Glasbecken, in dem mehr als 12 000 Meerestiere in über drei Millionen Liter Meerwasser leben! Im Herzen der Stadt, gegenüber dem Hafen Vieux Port gelegen, ist es eines der größten privaten Aquarien Europas.
Neu: Tauchen Sie in der Galerie des Lumières in eine neue Welt ein und erleben Sie eine magische Reise in große Tiefen.
Weitere Informationen: aquarium-larochelle.com

Aquarium La Rochelle

Aquarium La Rochelle ©CMT

Die Hermione

Die in Rochefort im Herzen des ehemaligen Marinearsenals gelegene Hermione begeistert Groß und Klein. Entdecken Sie die Nachbildung dieses großen Dreimasters von mehr als 66 Meter Länge, der den Marquis de La Fayette 1780 nach Amerika brachte, damit Frankreich im Unabhängigkeitskampf unterstützend eingreifen konnte. Erfahren Sie alles über die 17 Jahre des Nachbaus der Hermione und ihre denkwürdige Reise im Jahre 2015 – ein fantastisches Abenteuer – sowie über ihre amerikanischen Etappenziele.
Weitere Informationen: www.hermione.com
(Hier können Sie auch Führungen buchen)

Frégate Hermione

Frégate de l’Hermione

Der Puy du Fou ist zum besten Park der Welt gekürt worden

Der Puy du Fou® wurde 2014 zum besten Park der Welt und im November 2015 zum besten Vergnügungspark der Welt gewählt und bietet eine Vielzahl toller Live-Shows und Abenteuer für die ganze Familie. Auf mehr als 50 Hektar können Sie in diesem wunderschönen Naturpark zahlreiche Dörfer erkunden, vom Fort de l’An Mil über die Renaissance-Stadt bis hin zu einem Dorf des 18. Jahrhunderts oder zum Städtchen Bourg 1900.
Sechs große Live-Shows führen Sie mitten in das Geschehen: „Le Signe du Triomphe“ (Das Zeichen des Triumphs), „Les Vikings“ (Die Wikinger), „Le Secret de la Lance“ (Das Geheimnis der Lanze) „Le Bal des Oiseaux Fantômes“ (Der Tanz der Geistervögel), „Les Mousquetaires de Richelieu“ (Die Musketiere des Richelieu) und „Le Dernier Panache“ (Der letzte Panache) (neu seit 2016). Letztere ist die größte Originalkreation in der Geschichte des Puy du Fou.
Weitere Informationen: puydufou.com/de

Puy du Fou

Puy du Fou

Die Ausstellung « Les Machines de l’île »

In den ehemaligen Werften, einem symbolträchtigen Ort des Industrie- und Hafenerbes der Stadt, werden außerordentliche Maschinen gebaut. Ein völlig neuartiges Kunstprojekt, das dem Publikum monumentale mechanische Strukturen zeigt.
Der zwölf Meter hohe Grand Éléphant ist heute berühmt und Teil der Landschaft der Île de Nantes im Herzen der Stadt. Selbiges gilt für das Carrousel des Mondes Marins: Ein riesiges, 25 Meter hohes Karussell, das mit seltsamen Meereskreaturen bevölkert ist und 2013 die Auszeichnung „Originellste Attraktion“ der Themed Entertainment Association (TEA) erhalten hat.
Weitere Informationenlesmachines-nantes.fr/de/

L'Eléphant

Les machines de l’Ile Nantes ©F. Charel